Willkommen liebe Eltern, auf meine-wickeltasche.com – Alles fürs Baby mit dabei. 

Wickeltasche WickeltaschenAuf meine-Wickeltasche.com dreht sich alles um die Wickeltasche. Ein treuer und wichtiger Begleiter für Eltern in jeder Alltagssituation. Jede Mutter weiß wie schnell Babys reagieren und ihre Bedürfnisse äussern. Das kann die volle Windel sein oder auch der Hunger, nach einem Fläschchen Milch oder Gläschen.

Sinn und Zweck der Wickeltasche soll es sein, die wichtigsten Sachen die Ihr Baby benötigt, immer mit dabei zu haben. Am besten bequem und sicher verstaut, zudem noch schnell erreichbar.

 

Ratgeber-Wickeltasche – der praktische Universalbegleiter junger Eltern

Um mit Kindern glücklich sein zu können, ist für junge Eltern die Mobilität eine der wichtigsten Grundvoraussetzungen. Vor allem, wenn man unterwegs mit einem Baby ist, soll der Nachwuchs auch optimal versorgt sein. Doch gerade in den ersten Lebensjahren werden viele Pflegeprodukte und Zubehör für das Kind benötigt. Denn nur, wenn das Kind entspannt und zufrieden ist, sind es die Eltern auch. Dabei kann die richtige Wickeltasche, die den persönlichen Anforderungen und allgemeinen Faktoren entspricht, helfen.

 

Wickeltaschen – was ist das?

Sobald das Baby auf der Welt ist, müssen viele Dinge, wie Windeln, Feuchttücher, Fläschchen und mehr zur Hand sein. Alles an einem Ort zu haben, ist hierbei ein Vorteil. Da kommen Wickeltaschen gerade richtig. Sie sind mit genügend Innenfächern versehen, die noch entsprechend aufgeteilt sind. So kann alles kompakt untergebracht werden. Mithilfe einer technischen Vorrichtung kann die Tasche am Kinderwagen befestigt werden.

 

Wann und wozu werden Wickeltaschen gebraucht?

Da der Alltag junger Eltern mit einem Baby doch recht turbulent sein kann, ist jeder praktische Helfer gern gesehen. Aus diesem Grund sollte eine Wickeltasche spätestens nach der Geburt bereitstehen. Natürlich mit allen notwendigen Utensilien, die für die Versorgung und Pflege des Kindes erforderlich sind. Da das Wickeln in der ersten Zeit den jungen Müttern und Vätern noch nicht so leicht von der Hand geht, sind Wickeltaschen ein geschätzter Helfer. Es ist alles an einem Ort, sodass sich die wickelnde Person voll und ganz dem Kind widmen kann. Ein Suchen nach Windel oder Creme und die damit verbundene Unachtsamkeit erübrigen sich.

Besonders sinnvoll sind Wickeltaschen, wenn Kind und Eltern die Sonne genießen und die Welt in der Stadt erobern wollen. Ganz gleich, ob auf dem Weg zur Oma, zum Supermarkt oder auch in die Kita, die Tasche ist ein stetiger Begleiter, der tagtäglich den Eltern zur Seite steht. Ist sie mit allem, was man für das Kind braucht, dabei, wird der Spaziergang oder die Reise wesentlich stressfreier. Windeln wechseln ist dank der Unterlage, die meist in Wickeltaschen integriert ist, sogar auf der Wiese im Park kein Problem.

Auch das Handtuch, Schwimmwindel für das Babyschwimmen und Kleidung zum Wechseln finden darin Platz. Durch das übersichtliche und ordentliche Innenleben der kleinen Raumwunder sind der Schnuller und das Fläschchen schnell gefunden. In den Wickeltaschen mit Flaschenwärmer, bleibt die Milch im Fläschchen sogar warm und sicher vor dem Auslaufen ist sie auch. Passiert dennoch ein Malheur, ist dies nicht so schlimm, da die meisten Wickeltaschen waschbar und schnell wieder zu gebrauchen sind.

 

Welche Utensilien gehören hinein?

Alle Dinge, auf die im Alltag mit einem Baby nicht verzichtet werden kann, sind in Wickeltaschen zu platzieren. Dazu gehören:

  • zwei bis drei frische Windeln,
  • ein Moltontuch, zum Schutz des Babypos beim Liegen auf Plastik,
  • Wundcreme,
  • Feuchttücher, zum Reinigen,
  • Spucktuch, besonders bei Stillbabys wichtig,
  • Strampler,
  • Wechselwäsche,
  • Wickelunterlage, möglichst gepolstert,
  • Trinkflasche,
  • Babynahrung, Lätzchen und Löffel, für größere Babys,
  • eventuell ein Spielzeug,
  • Stilleinlagen und auch
  • Schlüsselbund, Handy und Portemonnaie

finden in der Tasche Platz.

Welche Extras bieten Wickeltaschen?

Wickeltaschen bieten für werdende Eltern nicht nur viel Platz zum verstauen der verschiedenen Gegenstände, sondern auch einige kleine Extras. Diese Extras sind natürlich meist vom Preis der Wickeltasche abhängig und können von wenig bis sehr viel reichen.

Die meisten Wickeltaschen haben eine eigene gepolsterte Wickelauflage inklusive. Das ist sehr praktisch, da die Auflage leicht zu verstauen ist. Entweder ist diese einfach herausnehmbar oder in der Klappe der Tasche integriert. Diese kann dann bequem unterwegs auf einer ebenen Fläche aufgelegt werden und Ihr Baby kann problemlos versorgt werden.

Viele Taschen bieten auch einige andere Extras, wie ein isoliertes Flaschenfach fürs Fläschchen. Außerdem gibts oftmals Fächer fürs Mobiltelefon, ein extra Feuchtfach für schmutzige Windeln, nasse oder auch dreckige Anziehsachen des Babys.

 

Wie kann man die Tasche am Kinderwagen festmachen?

Viele Hersteller von Wickeltaschen liefern eine zusätzliche Befestigung für Kinderwagen mit. Damit können Sie die Wickeltasche problemlos an den Kinderwagen hängen. Das erleichtert so manches.

Es gibt auch Universaladapter einzeln zu kaufen falls bei einer Wickeltasche dieses Extra nicht mitgeboten wird.

Auf jeden Fall macht es Sinn die Windeltasche mit dem Wagen zu kombinieren, da es komfortabler ist und schonend für Ihren Rücken und Schulter ist.

Eltern sollten vor dem Kauf einer Wickeltasche unbedingt darauf achten ob eine Kinderwagenbefestigung in den Extras aufgeführt wird. Alternativ kann ein Adapter nachträglich gekauft werden.

 

Wickeltaschen für Zwillinge

Unverhofft kommt oft, so ist es auch manchmal mit Zwillingen. Viele Eltern erleben dann eine doppelte Überraschung, der Alltag mit Zwillingen sieht anders aus, als der von Eltern mit einem Baby.

Sowohl Kinderwagen, Hochstuhl, Betten und noch viel mehr muss für zwei ausgelegt werden oder aber doppelt gekauft werden.

Deshalb gibt es spezielle Zwillings Wickeltaschen. Diese Unterscheiden sich nur unwesentlich von herkömmlichen Wickeltaschen. Jedoch sind sie um einiges größer und geräumiger. Außerdem bieten die meisten Zwillingstaschen, doppelte Fächer für z.B. Schnuller.

Leider ist die Auswahl an Zwillings Wickeltaschen sehr gering, sodass in Sachen Farben, Muster und Formen Kompromisse gemacht werden müssen.

 

Welche Arten und welche Designs gibt es bei Wickeltaschen?

Ob beim Stadtbummel, beim Fahrradausflug oder auch im Urlaub in den Bergen, Möglichkeiten, das Baby mitzunehmen, gibt es viele. Auch hierbei sollen die Wickeltaschen immer dabei sein. Da ist es doch verständlich, dass diese in verschiedenen Formen und diversen Designs auf dem Markt angeboten werden. Hierbei handelt es sich um die kompakten Messenger Bags, die Miniwickeltaschen für den Kurztrip und Wickelrucksäcke für die Bergtour. Aber auch Taschen für die Befestigung am Kinderwagen sind erhältlich. Und für Eltern, die den Hauch von Luxus auch bei den Wickeltaschen spüren möchten, sind die Designerwickeltaschen die richtigen.

Im Platzbedarf für die Alltagsgegenstände und Zubehör gibt es zwischen den Modellen keine Unterschiede. Lediglich die Trageweise und die Anschaffungskosten sind verschieden. So werden sie an der Hand, über die Schulter oder als Rucksack getragen. Zu erwerben sind Wickeltaschen je nach Modell im unteren Preissegment für circa 40 Euro bis hin zum oberen Preissegment für einige hundert Euro.

 

Messenger Bag

Die gebräuchlichsten Wickeltaschen sind die Messenger Bag. Sie werden mithilfe eines breiten Schultergurts von einer Seite über die Brust zur anderen Seite getragen. Dadurch sind sie praktisch zu handhaben, ohne dass die Tasche abgehängt und abgestellt werden muss. Charakteristisch für diese Taschenart ist der große Klappdeckel, unter dem sich meist ein Reißverschlussfach befindet. Auch ein Fach mit Einsteck- und Netzfächern für Windeln oder Strampler ist vorhanden. Bei den Taschen mit herausnehmbaren Innenleben sind die Haltevorrichtungen für das Fläschchen, das integrierte Schnullerfach und mehr mittels Druckknöpfen befestigt. Ein besonderes Highlight sind die Wickeltaschen mit auswechselbarer Klappe. Dadurch können diverse Designs, die beim Hersteller erwerbbar sind, genutzt werden. An sich haben die Messenger Bag ein schlichtes und zeitloses Design und sind dadurch als Wickeltaschen nicht so schnell zu erkennen.

 

Miniwickeltaschen

Miniwickeltaschen sind für kurze Ausflüge oder Stadtbummel geeignet. Sie sind besonders klein und bieten aufgrund des wenigen Stauraums nur für wenige Windeln und Cremes Platz. Meist sind die großen Modelle der Wickeltaschen mit einer Minitasche zusätzlich ausgestattet, wodurch sich teilweise ein Kauf erübrigen würde.

 

Wickelrucksäcke

Als perfekter Reisebegleiter für aktive und an Rückenschmerzen leidende Eltern, sind Wickelrucksäcke ideal. Sie können aber auch leicht als Tasche umfunktioniert werden. Den Rucksack auf dem Rücken zu tragen, ist nicht nur angenehmer als die Tasche per Hand zu transportieren, dadurch werden auch das Wandern oder Rad Radfahren erleichtert. Für Eltern, die ihre Sprösslinge gern im Tragetuch halten, brauchen auf dieses nicht verzichten, wenn der Wickelrucksack zum Einsatz kommt. Auch das Handling mit dem Kind bei seinen ersten Gehversuchen oder einer Po-Landung ist wesentlich einfacher.

Der Rucksack kann vielseitig verwendet werden. Er passt sich an jede Situation und jeden Geschmack problemlos an. Auch ein Rucksack verfügt über Halterungen für Gläschen und Fläschchen, hat ein Schnullerfach, eine Wickelunterlage sowie für feuchte Tücher und Kleidung in den meisten Fällen ein großes Extrafach. Da die meisten Modelle mit einer Universalvorrichtung ausgestattet wurden, können sie auch an einem Kinderwagen befestigt werden.

 

Designerwickeltaschen

In vielen Magazinen und Fernsehsendungen sind Promis mit ihrem Nachwuchs auf dem Arm und schicken Accessoires zu sehen. Designerwickeltaschen mit grellen Streifen, großen Punkten oder Leopardenflecken sind echte Hingucker. Sie bieten all das, was die „normalen“ Wickeltaschen auch haben. Aber auch Gimmicks, wie Laptop-Inlay und diverse Zusatzfächer für Dokumente sind in den Luxusausführungen enthalten. Hat die Designerwickeltasche ihren Zweck erfüllt, kann sie in eine Shopping Bag umgewandelt werden. Für junge Eltern, denen solch eine Tasche eventuell zu teuer wäre, ist eine solche ein sehr schönes Geschenk zur Geburt. Es hinterlässt mit Sicherheit einen bleibenden Eindruck.

 

Worauf sollte beim Kauf von Wickeltaschen geachtet werden?

Vor dem Kauf einer derartigen Tasche sollte klar sein, welche Variante infrage kommt.

Die Verarbeitung und das Material spielen für eine lange Lebensdauer eine wichtige Rolle. Auch auf das leichte Schließen der Reißverschlüsse und der Druckknöpfe ist zu achten.

Wichtig ist das Vorhandensein einer Vorrichtung zum Befestigen der Tasche am Kinderwagen. Hierbei kann es sich um Klettverschlussschlaufen oder Befestigungshaken handeln. Wer Liebhaber eines passenden Designs der Tasche zum Kinderwagen ist, sollte wissen, dass es Kinderwagenhersteller gibt, die eine passende Tasche im Lieferumfang haben. Diese sind aber meist qualitativ nicht so hochwertig, wie die einzeln gekauften Bags.

Damit die Tasche die richtige Größe hat, ist vorher abzuklären, welche Utensilien wie oft transportiert werden sollen. Die meisten Wickeltaschen sind in einer Einheitsgröße hergestellt, die meist 35 x 40 x 15 Zentimeter plus / minus weniger Zentimeter misst. Die mitzunehmenden Produkte passen jedoch alle hinein.

Hinsichtlich des verarbeiteten Materials ist darauf zu achten, dass es schadstofffrei ist, um zu vermeiden, dass Schadstoffe in den Körper des Kleinkinds gelangen. Diese untersuchen gern ihre Umwelt mit Händen und Mund. Deshalb sollten auch die Wickeltaschen weder scharfe Ecken noch Kanten haben. Leder, Kunstleder und Baumwolle sind Materialien, die problemlos genommen werden können. Außerdem wirken sie Schweiß und Geruch entgegen. Sogar schweißige Hänge haben einen festen Halt und rutschen nicht ab.

 

Reinigung, Tragekomfort und Innenleben

Um eine leichte Reinigung zu gewährleisten, sind solche Stoffe zu wählen, die schmutz- und Wasser abweisend sind. Gut wäre, wenn die Möglichkeit besteht, die Tasche in der Waschmaschine waschen zu können.

Eine besondere Beachtung sollten die Träger erhalten. Neben einer guten Verarbeitung ist eine zusätzliche Polsterung von Vorteil. Da die Träger durch das teilweise hohe Gewicht der Tasche oder durch schnelles Gehen ein Hin- und Herwackeln am Kinderwagen, werden sie strapaziert und nutzen sich schnell ab. Aus diesem Grund sind extra gepolsterte Träger sowie verstellbare Riemen wichtig.

Besonderes Augenmerk ist auf das Innenleben der Wickeltaschen zu legen. Viele Fächer diverser Größen und Unterteilungen sind im Innern verborgen. Hier darf ein geräumiges Fach für feuchte Tücher und feuchte Windeln, das mit einer antibakteriellen Schicht bezogen ist, nicht fehlen. Auch die integrierte Wickelunterlage, der isolierte Flaschenhalter, zur Temperaturhaltung des Getränks, sowie das Elternfach, für Handy, Schlüsselbund und Geldbörse, sollten vorhanden sein. Bei einigen Herstellern sind Schnullerbox, zur Abtrennung einzelner Fächer magnetische Reißverschlüsse und eine Fleecedecke vorhanden.

Zahlreiche Herstellerfirmen bieten ihre Wickeltaschen in Fachgeschäften, Discountern und in Internetshops an.

 

Auf den Punkt gebracht

Die Wickeltasche ist Bestandteil der Baby-Erstausstattung und ist täglicher Begleiter von Mutter und Kind und dies nicht nur beim Stadtbummel oder auf Ausflügen. Das Sortiment umfasst Produkte in vielen Farben und Mustern aus Leder, Stoff oder Kunstleder in Form einer Tasche, Minitasche oder eines Rucksacks. Auch passend zum Kinderwagen sind sie erhältlich. Die Auswahl des Modells, für das sich die jungen Eltern letztendlich entscheiden, ist natürlich von ihren persönlichen Vorstellungen und Wünschen abhängig. Vielzählige Wickeltaschen Variationen, darunter auch schicke und moderne Designs, werden auf dem Markt angeboten, sodass jeder für sich die Richtige findet.